Headergrafik BAMZ Berlin Abwassermanagement GmbH





Sanierung von Fallrohren: Stabile Innenbeschichtung aufsprühen


Stränge haben viel auszuhalten:

  • Sie setzen sich im Laufe der Zeit zu. Dieses Naturgesetz kann man zwar durch sachgerechten Gebrauch der Hausentwässerung verlangsamen, aber nicht aussetzen oder umkehren.
  • Stränge verrotten durch Kontakt mit aggressiven Medien.
  • Sie weisen evtl. Undichtigkeiten auf, je nach Fortschritt der Verrostung.
  • Sie werden auch mechanisch beschädigt, gern bei Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen.

Der Austausch von Strängen ist sehr kostenintensiv und kann verhindert werden, indem auf der Innenseite eine PU-Kunststoffschicht aufgesprüht wird, die schlagfest, abriebfest und resistent gegen aggressive Medien ist. Die Stärke kann bis zu 3 mm betragen. Die Innenseite ist absolut glatt, da der Kunststoff gut verläuft. Tropfenbildung ist ausgeschlossen, da der Kunststoff extrem schnell reagiert. Besonders dünne Stellen können häufiger besprüht werden, so dass Dichtigkeit und Rohrstabilität erhöht werden.

Mieter sollten bei der Sanierung eines Stranges die Leitungen nicht benutzen.
Daher werden wir empfehelen, nach Information an die anliegenden Mieter die Frischwasserzufuhr für die Reparaturzeit zu unterbrechen.

Dieses interessante Verfahren testen wir derzeit und können es in Kürze anbieten.



Kontakt

BAMZ Berlin Abwassermanagement Zentrale GmbH
Miraustraße 35
13509 Berlin
Tel.: 030 - 40 99 87 41
Tel.: 0700 - 33 33 10 10 (bundesweit zum Ortstarif)
Fax: 030 - 40 99 87 43
Fax: 0700 - 33 33 26 26 (bundesweit zum Ortstarif)

E-Mail: info@bamz.de